Tiroler Grüne - Fischer und Mair rittern um Spitzenkandidatur in Tirol

Tiroler Grüne – Fischer und Mair rittern um Spitzenkandidatur in Tirol



Bei den Tiroler Grünen steht ein spanendes “Duo-Duell” um die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2023 Jahr ins Haus: Soziallandesrätin Gabriele Fischer und Klubobmann Gebi Mair treten jeweils mit einem Co-Partner bei der Landesversammlung am 11. Juni in Kufstein – und zuvor digital – gegeneinander an. Fischer mit LAbg. Georg Kaltschmid an der Seite und Mair mit der stellvertretenden Landessprecherin Petra Wohlfahrtstätter.

Dies teilte die Regierungspartei nach einer Sitzung des Parteivorstandes am Dienstag mit. Ein Sprecher der Partei bestätigte der APA, dass entweder Fischer oder Mair im Falle eines Sieges ihrer jeweiligen Duos der oder die Spitzenkandidatin für die Landtagswahl sein wird. Als Landtagswahl-Spitzenkandidat kann logischerweise nur eine Person kandidieren, die Duos mussten laut vor Bewerbungsabgabe klarstellen, wer von beiden das sein wird.

Neuer digitaler Wahlmodus

Im Vorfeld der Versammlung kommt der neue digitale Wahlmodus zum Einsatz. In einer zweiten Landesversammlung am 15. Oktober werden dann die weiteren aussichtsreichen Listenplätze gewählt.

Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe hatte im März angekündigt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Es wurde allerdings klargestellt, dass Felipe bis zur Landtagswahl – die voraussichtlich im März 2023 stattfinden wird – im Amt bleibt. (apa)


www.wienerzeitung.at

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.